How slow can you go: 3 green documentaries available to you

A sustainable lifestyle can only be formed by informing yourself and being proactive. Besides reading articles, reports and other rather demanding literature, I love watching documentaries as well. They make you rethink your frame of reference (as I'd say from a theoretical point of view). You'll broaden your horizon which all the sudden makes you reflect on basic assumptions.

Here are some awesome documentaries which will make you speechless.

And most of them are publicly available or at least on demand with the most common movie provider aka Netfliiiix.

1. The local hidden champion: Bikes vs. Cars

This movie has been produces by Malmö Sweds and crowdfunded via Startnext. Biking is a big think in my new home town and it's neighbour Copenhagen. Using bicycles can  transform a whole urban area and even further, the cohabitation of the human species.

Watch the movie here on YouTube.

2. The series that will make you cry: HUMAN

I would not recommend to watch this documentary on a first date, - you'll for sure burst into tears! HUMAN has several sections which can also be watched without knowing the others.

The documentary is on the HUMAN species and the way we treat each other. Inequality, poverty and social standards are some topics that pop up to my mind, but in fact, no words can capture the impact this movie had on me. Potentially because of the awesome cuts and minimalistic shots, which emphasize the people in front of the lense. Definitely check the trailer, before heading to the actual Videos:

The movies are also available via YouTube:

3. Back to the roots: Fast Fashion sucks.

The Fashion industry has massively changed within the last decades. Clothes are mass produced to suit the continuous global demand. Items are purposely obsolete to fuel the cycle.

Andrew Morgan has toured around the world to capture brilliant images, stories and emotions from different perspectives for The True Cost. Published in 2015, recent material shows how present the movements against Fast Fashion are. I am also a big fan of Lucy Siegle, who has been interviewed for this awesome movie.

Get ya gurls together for this:

If you do not have access to Netflix (which is totally normal, I don't have it either), drop me a message :) I've bought the movie privately and I am more than happy to share my login data with you guys, because #sharingiscaring!

I'm trying to avoid recommending 'made in Hollywood, let's get fucking rich with a documentary'-films, but rather independent projects of smaller teams, who are driven to do such things with a totally different motivation. If you like commercial documentaries, check out the recommendations on Netflix.

PS: Try to make your own flavored popcorn. Curry or rosemary are awesome!


Ein nachhaltiger Lebensstil kommt durch proaktive Recherche und den Drang, sich selbst zu informieren. Neben Artikeln, Statistiken und dem ganzen Zeug muss auch mein Köpfen mal abschalten und hierzu liebe ich Dokumentationen. Sie lassen einen sein eigenes Leben oder auch ein ganzes System umdenken und hinterfragen. Der Horizont wird erweitert und deine Denkweise jedes Mal ein wenig grüner :)

Hier also meine top Filme, die dich sprachlos machen (und auch öffentlich verfügbar sind)

1. Made in Sweden: Bikes vs. Cars

Dieser Film ist von einem schwedischen Team (sogar aus meiner neuen Heimat Malmö) und wurde über Startnext teilweise von einer Crowdfunding Kampagne finanziert. Fahrräder sind ein großes Thema in Malmö und der benachbarten City Kopenhagen. Diese können nicht nur eine ganze Stadt und ihre Architektur verändern, sondern auch das Zusammenleben unserer urbanen Menschheit.

Den ganzen Film gibt es here auf YouTube.

2. Tränenergreifende Szenen und Themen: HUMAN

Diese Doku würde ich eher nicht beim ersten Netflix and Chill Date schauen, - da Frau höchstwahrscheinlich in Tränen ausbricht. HUMAN hat mehrere Teile, die alle unabhängig voneinander geschaut werden können.

Der Film handelt von uns, dem Homo Sapiens (oder wie ich gerne sage: Homo Economicus). Gerechtigkeit, soziale Standards und Diversität sind Themen, die in unglaublich wunderschönen Schnitten und Nahaufnahmen festgehalten werden. Schau dir einfach schon mal den Trailer an, der wirklich wunderschön ist:

ier die öffentliche Videos:

Volume 1

Volume 2 

Volume 3

3. Zurück zum Thema: Fast Fashion ist nicht so geil.

Die Fashionindustrie hat sich in den letzten 2 Jahrzehnten ziemlich gewandelt. Hin zu Massenproduktion, um dem globalen Markt gerecht zu werden und ihn förmlich zu überschwemmen. Kleidung verliert an Qualität und Langlebigkeit.

Andrew Morgan ist mit seinem Team um die ganze Welt getourt und hat geniale Geschichten, persönliche Schicksale und Emotionen in The True Cost festgehalten. In 2015 veröffentlicht, zeigt der Film die Entwicklungen dieser Fast Fashion Industrie. Da ich ein großer Fan von Lucy Siegle bin, die interviewed wurde, schaue ich ihn nur umso lieber.

Ladiesnight und dann schaut euch den hier an:

Falls du keinen Zugang zu Netflix hast (ja keine Sorge, habe ich auch nicht), dann schreib mir :) Ich hab nämlich den Film gekauft und bin herzlich gerne bereit ihn mit dir zu teilen, weil #sharingiscaring.

Ich habe hier bewusst probiert keine Hollywood Dokus gelistet, die findet ihr auch so. Lower Budget Filme von kleinen Team können genau so eindrucksvoll sein, wie auch jene mit großen Budget. Falls ihr jedoch trotzdem auf die "Standard-Dokus" Lust habt, schaut einfach bei Netflix rein.

Und PS: Probiert euch mal in eigens produziertem Popcorn. Curry oder Rosmarin als Gewürz gehen ab!