when lila meets yellow

[imagine elderly reading the following story in a thin high voice. In posh british english]

once upon a time, there as an öko girl, who browsed through her kleiderkreisel out of boredom. she found an amazing piece she desired badly. [imagine tinkerbell with her magic wand and pixie dust]. click. bought. payed.received. due to her random self-experiment, she informed the previous owner, Lila, which journey this piece will go along. Lila observed the clothing item in on the öko girls blog. the knitted dark blue sweater was going to keep the öko girl warm in the upcoming winterly season [imagine snowflakes in a peaceful snow storm]. Lila, the young lady with the interesting appearance, due the combination of naturally red hair / deep blue eyes / plenty of colorful pictures on her skin, calls herself unicorn, just as rare as her combination might be.  inspired by the öko girl, she decided to fundamentally change her way of living. Lila engaged and started a fundamentally new life, full of veganism, mental and physical health and a sustainable conscious approach and started a blog. soon both like-minded young ladies exchanged their experiences and their relationship became magically interesting [its raining pixie dust]. weeks passed by and the öko girl, whose favorite color was mustard yellow since she was able to recognize colors in her early years, received a unannounced package, filled with  second hand clothes. in exchange of this wonderful surprise, she send some magazines with interesting topics to excite Lila. the ladies kept the contact for weeks and lived happily ever after.

Lilas blog: http://www.lila-violett.de/

Lila on facebook: https://www.facebook.com/lilagoesviolett?fref=ts


stell’ dir eine ältere dame vor, die diesen text mit ihrer entzückenden stimme seelenruhig vorliest]

es war einmal ein öko girl, welches wegen ihrer langweile durch kleiderkreisel surfte. Sie fand ein entzückendes kleidungsstück das sie intensivst begehrte. [stell‘ dir tinkerbell mit zauberstab und feenstaub vor]. klick. gekauft. gezahlt. wegen ihrem komischen selbst-experiment informierte sie die vorherige besitzerin, Lila, welch einen weg das teil fortan mit ihr gehen würde. Lila begutachtete das teil auf dem blog das öko girls. der gestrickte dunkelblaue pullover wird das öko mädel in den zukünftigen winterlichen zeiten wärmen [stell‘ die schneeflocken in einem sanften schneesturm vor]. Lila, das mädel mit dem interessanten aussehen, nennt sich gerne einhorn, da die kombination von natürlich rotem haar / klar blauen augen und bunter körpermalerei wohl so selten ist wie das magische geschöpf selbst. inspiriert von dem öko girl, entschied sich Lila ihr leben grundlegend umzukrempeln. Sie begann einen neuen lebensabschnitt, voller veganismus, mentaler und körperlicher gesundheit und einen nachhaltigen lebensstil, welchen sie auf ihrem blog dokumentiert. Schnell tauschten sich die beiden jungen damen über ihre erfahrungen mit dem neuen slow living aus und ihr kontakt wurde zu einer ganz besonderen art von magischer beziehung [es regnet feenstaub]. wochen vergingen und das öko girl, wessen lieblingsfarbe senfgelb war, seit sie farben wahrnehmen kann, erhielt ein unangekündigtes päckchen, voller kleidung. Im gegenzug schickte sie Lila interessante und inhaltlich passende magazine. und wenn sie nicht gestorben sind, dann schnacken sie noch heute.

Lilas blog: http://www.lila-violett.de/

Lila auf facebook: https://www.facebook.com/lilagoesviolett?fref=ts